Neuerungen im Online-Banking
Neuerungen per 11.09.2019

Anpassungen aufgrund der neuen PSD2-Richtlinie:

 

Änderung bei Anmeldung, Umsatzabfrage und beim Finanzmanager

Zukünftig - erstmalig ab dem 10.12.2019 - werden Sie mindestens alle 90 Tage beim Login im Online-Banking aufgefordert, sich mit Ihrem VR-NetKey/Alias und Ihrer PIN sowie einer TAN zu legitimieren.

Bei der Auslösung von Zahlungen (z. B. Überweisung) sowie dem Abruf von Umsatzinformationen trifft dies ebenso zu.

Den Finanzmanager, das digitale Haushaltsbuch, können Sie zukünftig grundsätzlich nur mit einer starken Kundenauthentifizierung (Eingabe einer TAN) öffnen. Danach sind alle Daten im Finanzmanager ohne weitere TAN-Eingabe verfügbar.

Mit der Veröffentlichung der Version 19.15 der VR-Banking App steht der Finanzmanager in der App nicht mehr zur Verfügung. Der Grund dafür: Im Finanzmanager werden die Umsätze immer 13 Monate rückwirkend angezeigt. Folglich müsste bei jedem Abruf eine TAN abgefragt werden. Dies ist für Smartphone-Nutzer nicht praktikabel. Der Zugriff auf den Finanzmanager ist aber weiterhin im Online-Banking möglich.

 

Neue Servicefunktionen der R+V-Versicherung im "Finanzstatus" innerhalb des Online-Banking

  • KFZ-Versicherungen: Beantragen Sie einen vorläufigen Versicherungsschutz (eVB) für Saisonkennzeichen ganz einfach online.
  • Lebensversicherungen: Sie können online festlegen, wie sie ihr Gesamtkapital aufteilen.
Neuerungen per 22.07.2019

Neue technische Voraussetzungen für Nutzung des Online-Banking

Bankgeschäfte können Sie künftig weiterhin problemlos online erledigen, wenn Sie dafür einen Browser, ein Betriebssystem bzw. eine Software nutzen, der mindestens das Verschlüsselungsprotokoll Transport Layer Security (TLS) 1.2 einsetzt.
Das TLS Protokoll 1.2 gilt bei korrekter Verwendung nach heutigem Stand der Technik als abhör- und manipulationssicher.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und weitere Experten auf diesem Gebiet empfehlen es daher als Mindeststandard für sichere Kommunikation im Internet - dieser Empfehlung folgen wir.

Folgende Betriebssysteme/Browser, sind ab dem 22.07.2019 Voraussetzung um unsere Online-Banking-Anwendungen nutzen zu können:

Betriebssysteme:

  • Android mindestens Version 5.0
  • iOS mindestens Version 11.0

 

Browser:

  • Microsoft Internet Explorer Version 11
  • Aktualisierte Installationen von Windows 7 sind davon nicht betroffen. Ältere Windows-Versionen werden von Microsoft nicht mehr unterstützt, allerdings können Sie das Online-Banking mit alternativen Browsern wie Firefox oder Chrome weiterhin nutzen.
  • Mozilla Firefox Version 26
  • Google Chrome Version 30

 

Für Software gilt:

  • FinTS mit HBCI classic (Sicherheitsdatei, Chipkarte) ist nicht von den o.g. Voraussetzungen betroffen.
  • FinTS mit PIN/TAN setzt bei Profi cash mindestens die Profi-cash-Version 11.20 und bei der VR-Networld Software mindestens die VR-Networld-Version 6.20 voraus.
  • Für das EBICS-Verfahren ändert sich nichts - die o.g. Voraussetzungen gelten nicht für EBICS!
Neuerungen per 16.05.2019

Neuerungen zum Finanzstatus der R+V-Versicherung

Folgende Servicefunktionen werden Ihnen künftig vertragsabhängig angezeigt:

  • Anzeige Schadenstatus in der Versicherungsübersicht
  • Schadendetailanzeige
  • Elektronische Versicherungsbescheinigung anfordern (Sparte KFZ für Neuzulassungen)
  • Zahlweise ändern (für ausgewählte Sparten)
 
Neuerungen per 08.03.2019

Innerhalb des Online-Banking (Reiter "Angebote > Sparen & Anlegen > Gewinnsparen") können Sie seit dem 08.03.2019 Gewinnsparlose fallabschließend zeichnen. Über den Reiter "Service > Gewinnsparen" können Sie zudem Ihre bestehenden Gewinnsparlose bearbeiten und Ihre bisherigen Gewinne einsehen.

Bitte beachten Sie folgende Vorgaben für die Zeichnung von Gewinnsparlosen innerhalb des Online-Banking:

  • jede Transaktion muss mit einer TAN bestätigt werden
  • es ist maximal ein Kauf (dies können mehrere Lose sein) pro Kalendermonat zulässig
  • die Höchstgrenze für den Kauf von Losen liegt bei maximal 1.000 Euro
Neuerungen per 22.11.2018

Neuerungen zum Finanzstatus der R+V

In den Finanzstatus der R+V werden die folgenden Funktionen aus „Meine R+V“ integriert:

  • Dokumentabschrift anfordern
  • Finanzamtsbescheinigung anfordern
  • Haftungserklärung anfordern
  • Schaden-Service-Card/Schadenvisitenkarte anfordern
  • Versicherungsbedingungen anfordern



Neuerungen zum Finanzstatus für Darlehen der Münchner Hypothekenbank

In den Finanzstatus der Münchner Hypothekenbank werden die folgenden Funktionen für Darlehen integriert:

  • Zinsbindung neu
  • Bankverbindung ändern
  • Sondertilgung
  • Dokumente hochladen
Neuerungen per 15.05.2018

Neue Suchfunktion in der Umsatzanzeige

In der Umsatzanzeige steht ab sofort eine Volltextsuche zur Verfügung. Folgende Daten werden bei dieser Volltextsuche berücksichtigt:

  • Der ausgewählten Zeitraum oder das Datum 'von-bis'
  • Umsatzdaten aus den Details
  • Zeichenkombinationen innerhalb eines 'Wortes'

 

Neuer Suchzeitraum in der Umsatzanzeige

Bei der Suche nach 'Umsätze in Zeitraum' steht der neue Suchzeitraum 'Seit letzem Login' zur Verfügung. Hier sind alle Umsätze aufgelistet, die seit dem Tag der letzten Anmeldung gebucht wurden.

Neuerungen per 14.12.2017

Überweisung

  • einfachere Eingabe der Empfängerdaten
  • die IBAN wurde in 4er-Blöcke aufgeteilt
  • das Feld "Verwendungszweck" wurde optimiert

 

Auslandsauftrag

Das Feld IBAN/Kontonummer erhält eine neue Prüflogik - damit sind nun auch alphanumerische Kontonummern möglich (bei alphanumerischen Kontonummern ist die TAN-Eingabe nur in Verbindung mit dem mobileTAN bzw. dem VR-SecureGo TAN-Verfahren möglich)

 

Scan2Bank (Rechnungen im PDF-Format einlesen)

Beim Einlesen der Bankverbindungen des Empfängers arbeitet Scan2Bank nun die folgende Reihenfolge ab und bestimmt damit, welche Empfänger-Bank in die Überweisungsvorlage übertragen wird:
1. Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG
2. An nächster Stelle eine Bank aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe
3. Als letztes eine Bankverbindung außerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe

 

Online-Finanzstatus für Allianz-Verträge

Ab sofort werden die Details für die Krankenversicherungen der Allianz angezeigt.

 

"Geld senden und anfordern"

Die Menüpunkte "Registrierung" und "Verwaltung" von „Geld senden & anfordern“ werden aus dem Online-Banking entfernt. Eine Registrierung ist nur noch in der VR-Banking App möglich. Der Reiter "Banking > Service > Geld senden & anfordern" enthält nur noch einen Teaser für nicht-registrierte Kunden und eine Statusanzeige für registrierte Kunden.

Neuerungen im Postfach (Online-Banking und VR-Banking App)
Neuerungen per 16.05.2019

Integration der R+V ins Postfach im Online-Banking und der VR-Banking App

Über das Online-Banking-Postfach im Online-Banking und in der VR-Banking App stehen Ihnen nun auch die Dokumente unseres Verbundpartners R+V zur Verfügung. Wenn Sie das Postfach der R+V im Online-Banking zum ersten Mal aufrufen, müssen Sie der Datenübermittlung an die R+V zustimmen. Mit Klick auf den Button „Ich stimme zu“ leitet die Anwendung sie zur Freischaltung des Postfachs der R+V weiter.
 

Neuerungen per 21.11.2018

Integration der DZ PRIVATBANK ins Postfach im Online-Banking und der VR-Banking App

Über das Online-Banking-Postfach im Online-Banking und in der VR-Banking App (ab Version 18.2) stehen Ihnen nun auch die Dokumente unseres Verbundpartners DZ PRIVATBANK zur Verfügung.

Neuerungen per 09.08.2018

Postfach im Online-Banking - Die neue, automatische Archivfunktion

Das Online-Banking archiviert in Zukunft alle Dokumente im Posteingang ein Jahr nach dem Erstellungsdatum automatisch. Das bedeutet, dass die Dokumente automatisch vom Reiter "Posteingang" in den Reiter "Archiv" verschoben werden.

Eine Ausnahme bildet hierbei die Kundenkorrespondenz - also Nachrichten zwischen Ihnen und Ihrem Berater. Die Dokumente innerhalb des Archivs stehen Ihnen 10 Jahre zum abrufen bzw. speichern zur Verfügung.

 

Bitte beachten Sie:
Archivierte Dokumente können nicht mehr in den Posteingang zurück verschoben werden.
Das "Archiv" kann nur im Online-Banking und nicht in der VR-Banking App eingesehen und verwendet werden.

 

Hinweis zu HBCI/FinTS:
Nach der Archivierung können Dokumente nicht mehr über HBCI/FinTS abgerufen werden.
Zum einen sind sie bei der Übersicht der Auszüge nicht mehr aufgelistet, zum anderen erstellt die Anwendung keine historischen Auszüge mittels Angabe von Auszugsnummer und Auszugsjahr mehr.

Neuerungen per 16.02.2018

Postfach in der VR-Banking App - App-Version 17.25.00

Integration des UnionDepot-Postfachs in die VR-Banking App

Das UnionDepot-Postfach wurde in die VR-Banking App integriert und zeigt Ihnen alle ungelesenen und gelesenen Nachrichten an. Bitte beachten Sie, dass Sie Dokumente im UnionDepot-Postfach nicht löschen oder bearbeiten können (dies ist nur im browserbasierten Online-Banking möglich).

Neuerungen per 14.12.2017

Postfach im Online-Banking

Ab sofort können Sie alle Dokumente löschen (einzeln oder mehrere gleichzeitig). Bitte beachten Sie, dass gelöschte Dokumente nicht wiederhergestellt werden können! Außerdem können Sie alle Dokumente in den Reiter "Archiv" verschieben. Sobald Dokumente archiviert wurden, können Sie diese nicht wieder zurück in den Posteingang verschieben. Archivierte Dokumente werden in der VR-Banking App nicht angezeigt.

 

Postfach der Bausparkasse Schwäbisch-Hall

Das Postfach der Bausparkasse Schwäbisch-Hall steht ab sofort im Online-Banking zur Verfügung. Wenn Sie der Datenübertragung zur Bausparkasse Schwäbisch Hall zugestimmt haben, wird Ihnen im Online-Banking-Postfach die Bausparkasse Schwäbisch Hall angezeigt. Beim erstmaligen Aufruf des Postfachs der Bausparkasse Schwäbisch Hall müssen Sie einmalig der Datenübermittlung und den Nutzungsbedingungen zustimmen. Durch die Zustimmung zur Nutzung des elektronischen Postfachs werden Sie automatisch für die Nutzung von weiteren Funktionen freigeschaltet. Dies sind z. B. die Änderung des Freistellungsauftrags und die Anlage von Einzügen für die Sparraten.

Auf der Bestätigungsseite (nach der Anmeldung für die Bausparkasse Schwäbisch-Hall zum Online-Banking-Postfach) wird Ihnen ein Link zur Aktivierung des Benachrichtigungsservice angezeigt. Darüber können Sie sich bei Dokumenteneingängen durch die Bausparkasse Schwäbisch-Hall per E-Mail informieren lassen.

 

Postfach in der VR-Banking App - App-Version 17.20.00

Sie können nun Dokumente aus den folgenden Kategorien des Postfachs löschen. Bitte beachten Sie, dass gelöschte Dokumente nicht wiederhergestellt werden können!

  • Konto- und Kundenmitteilungen
  • Kontoauszüge
  • Kreditkartenabrechnungen
  • Wertpapiermitteilungen
  • Mitteilungen zu Hauptversammlungen

 

Zudem wird Ihnen in der App auch das neue Postfach der Bausparkasse Schwäbisch-Hall angezeigt.

Neuerungen per 13.06.2017

Postfach in der VR-Banking App - App-Version 17.10.02

  • Die Archivierungsdauer für alle elektronischen Dokumente wird auf 10 Jahre erweitert. Nach Ablauf des 10. Jahres werden die Elektronische Dokumente zum 31.12. aus dem Postfach gelöscht.
  • Im Postfach der VR-Banking App lassen sich nun mehrere Dokumente als „gelesen“ markieren.

 

Die folgenden Wertpapier-Dokumente werden nun auch im Postfach der VR-Banking App angezeigt:

  • Depotauszüge
  • Quellensteuerbelege
  • Jahres-/ Quartalsdepotauszüge
Neuerungen in der VR-Banking App
Neuerungen per 11.09.2019 - App-Version 19.15

Anpassungen aufgrund der neuen PSD2-Richtlinie:

 

TAN-Eingabe beim Login in die VR-Banking App

Auch in der VR-Banking App müssen Sie künftig grundsätzlich alle 90 Tage zusätzlich eine TAN zum Login eingeben.

Ausnahme: Die TAN-Eingabe beim Login entfällt, wenn

  • Sie die Funktion "Kwitt" oder "mobile Auszahlung" in der VR-Banking App nutzen.
  • eine Gerätebindung zwischen der VR-Banking App und Ihrem Gerät (Smartphone/Tablet) hergestellt wird. Diese Gerätebindung können Sie mit der App-Version 19.15 in den Einstellungen der VR-Banking App einrichten. Zusätzlich wird Ihnen beim Start der App ein Hinweis zur Einrichtung der Gerätebindung angezeigt.

 

Unser Tipp: Registrieren Sie sich für "Kwitt" und/oder "mobile Auszahlung" innerhalb der VR-Banking App oder aktivieren Sie die Gerätebindung in der App – so bleibt der Login in der VR-Banking App weiterhin ohne TAN möglich.

 

VR-Banking App mit mobileTAN

Die Nutzung der VR-Banking App auf Smartphones mit mobileTAN als TAN-Verfahren ist für die Gerätebindung, Login und die Umsatzabfrage möglich. Transaktionen können wie bisher auch weiterhin aus Sicherheitsgründen nicht mit einer mobilenTAN abgeschlossen werden.

 

Finanzmanager in der VR-Banking künftig nicht mehr verfügbar

Mit der Veröffentlichung der Version 19.15 der VR-Banking App steht der Finanzmanager in der App nicht mehr zur Verfügung. Der Grund dafür: Im Finanzmanager werden die Umsätze immer 13 Monate rückwirkend angezeigt. Folglich müsste bei jedem Abruf eine TAN abgefragt werden. Dies ist für Smartphone-Nutzer nicht praktikabel. Der Zugriff auf den Finanzmanager ist aber weiterhin im Online-Banking möglich.

 

Neuerungen per 22.07.2019 - App-Version 19.0

Neue technische Voraussetzungen für Nutzung des Online-Banking

Bankgeschäfte können Sie künftig weiterhin problemlos online erledigen, wenn Sie dafür einen Browser, ein Betriebssystem bzw. eine Software nutzen, der mindestens das Verschlüsselungsprotokoll Transport Layer Security (TLS) 1.2 einsetzt.
Das TLS Protokoll 1.2 gilt bei korrekter Verwendung nach heutigem Stand der Technik als abhör- und manipulationssicher.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und weitere Experten auf diesem Gebiet empfehlen es daher als Mindeststandard für sichere Kommunikation im Internet - dieser Empfehlung folgen wir.

Folgende Betriebssysteme/Browser, sind ab dem 22.07.2019 Voraussetzung um unsere Online-Banking-Anwendungen nutzen zu können:

Betriebssysteme:

  • Android mindestens Version 5.0
  • iOS mindestens Version 11.0

 

Browser:

  • Microsoft Internet Explorer Version 11
  • Aktualisierte Installationen von Windows 7 sind davon nicht betroffen. Ältere Windows-Versionen werden von Microsoft nicht mehr unterstützt, allerdings können Sie das Online-Banking mit alternativen Browsern wie Firefox oder Chrome weiterhin nutzen.
  • Mozilla Firefox Version 26
  • Google Chrome Version 30

 

Für Software gilt:

  • FinTS mit HBCI classic (Sicherheitsdatei, Chipkarte) ist nicht von den o.g. Voraussetzungen betroffen.
  • FinTS mit PIN/TAN setzt bei Profi cash mindestens die Profi-cash-Version 11.20 und bei der VR-Networld Software mindestens die VR-Networld-Version 6.20 voraus.
  • Für das EBICS-Verfahren ändert sich nichts - die o.g. Voraussetzungen gelten nicht für EBICS!
Neuerungen per 21.11.2018 - App-Version 18.2

Neues "Widget" für die Funktion "Brokerage"

Für die Funktion "Brokerage" gibt es innerhalb der VR-Banking App nun auch ein "Widget" für das Dashboard (siehe Bild - Pfeil nach rechts unten).

Ihr persönliches Dashboard können Sie über das Dashboard-Symbol (siehe Bild - Pfeil nach rechts oben) konfigurieren.

Neuerungen per 05.06.2018 - App-Version 18.10

Sm@rt-TAN photo nun auch mit der VR-Banking App

Sm@rt-TAN photo funktioniert jetzt auch mit der VR-BankingApp für die Betriebssysteme Android und iOS. Hierzu wechseln Sie ganz einfach direkt in der App beim Geschäftsvorfall, wie z. B. einer Überweisung, auf das Sm@rt-TAN photo-Verfahren (funktioniert nur, wenn Sie dafür freigeschaltet sind).

 

"Geld senden und anfordern" heißt nun "Kwitt"

Seit Februar diesen Jahres sind P2P-Zahlungen über die Funktion "Geld senden & anfordern" auch mit der App "Kwitt" der Sparkassen kompatibel. Nun wurde auch der Name vereinheitlicht - die Funktion "Geld senden und anfordern" wurde in "Kwitt" umbenannt.

Neuerungen per 16.02.2018 - App-Version 17.25

Login zur VR-Banking mittels Face-ID

Die Version 17.25.00 der VR-Banking App unterstützt nun den Login per Face-ID für das "iPhone X".

 

Integration des UnionDepot-Postfachs in die VR-Banking App

Das UnionDepot-Postfach wurde in die VR-Banking App integriert und zeigt Ihnen alle ungelesenen und gelesenen Nachrichten an. Bitte beachten Sie, dass Sie Dokumente im UnionDepot-Postfach nicht löschen oder bearbeiten können (dies ist nur im browserbasierten Online-Banking möglich).


Künftige Updates der VR-Banking App

Künftige Updates der VR-Banking App müssen Sie zwingend durchführen. Sobald es ein neues Update gibt, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis innerhalb der VR-Banking App. Über den Hinweis erfahren Sie, ab wann die "alte" Version auf Ihrem Smartphone nicht mehr unterstützt wird. Bis zu diesem "Tag X" können Sie die VR-Banking App normal nutzen - nach Ablauf dieser Frist ist eine Anmeldung nicht mehr möglich. Sie müssen dann zwingend das Update auf die aktuelle Version durchführen um die App wieder nutzen zu können.

 

Geld senden und anfordern

Unter Android ist es nun möglich, das Benutzerkonto für "Geld senden und anfordern" in den App-Einstellungen zu löschen. Für iOS-Endgeräte (Apple) war dies bereits möglich.

Neuerungen per 14.12.2017 - App-Version 17.20

Geld senden und anfordern

  • Push-Benachrichtigungen aus der VR-Banking App, welche Sie zu einer Zahlung, Zahlungsaufforderung oder Antwort bekommen, enthalten nun den Namen des Absenders. Sensible Daten sind dabei für Dritte nicht sichtbar.
  • Als iOS-Nutzer können Sie das Benutzerkonto für "Geld senden und anfordern" nun in den App-Einstellungen löschen. Für Android-Nutzer wird diese Möglichkeit zu einem späteren Zeitpunkt realisiert.

 

Scan2Bank

  • Scan2Bank erkennt neben papierhaften Rechnungen jetzt auch ausgefüllte Überweisungsträger und QR-Codes.
  • Beim Einlesen der Bankverbindungen des Empfängers arbeitet Scan2Bank nun die folgende Reihenfolge ab und bestimmt damit, welche Empfänger-Bank in die Überweisungsvorlage übertragen wird:
    1. Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG
    2. An nächster Stelle eine Bank aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe
    3. Als letztes eine Bankverbindung außerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe
  • Die Erkennungsquote beim Einlesen einer Rechnung wurde verbessert. Die Qualität des Auslesevorgangs ist zum Teil jedoch geräteabhängig.
Neuerungen per 13.06.2017 - App-Version 17.10

Benachrichtigungsservice für Kreditkartenumsätze

Mit der App-Version 17.10.02 steht die neue Benachrichtigungsfunktion für Kreditkartentransaktionen in der VR-Banking App zur Verfügung (neuer Menüpunkt "Benachrichtigungen"). Die neue Funktion sorgt mittels Push-Benachrichtigung bei Einsatz der Kreditkarte für Transparenz und schützt vor eventuellem Missbrauch. Wird die Kreditkarte im Ausland oder für Einkäufe in ausländischen Online-Shops verwendet, erhalten Sie die Benachrichtigung auf Wunsch per SMS.

 

Abschaltung der App "Kartenregie"

Die neue Funktion "Benachrichtigungsservice für Kreditkartenumsätze" (siehe oben) in der VR-Banking App ersetzt die Funktionen der bisherigen App "Kartenregie". Zur Löschung der App "Kartenregie" empfiehlt es sich, wie folgt vorzugehen: Klicken Sie innerhalb der App "Kartenregie" auf den Menüpunkt "Einstellungen" und dann auf "Benutzerkonto löschen". Nachdem Sie das Benutzerkonto gelöscht haben, können Sie die App "Kartenregie" vom mobilen Endgerät löschen.

 

 

 

Online-Finanzstatus - Erweiterung der Detailanzeige für folgende Allianz-Verträge

  • Kapitallebensversicherung, Risikolebensversicherung
  • Fondsgebundene Lebens-/Rentenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Riester-Rentenversicherung
  • Private Rentenversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Hausratversicherung
  • Rechtsschutzversicherung
  • Wohngebäudeversicherung
  • KFZ-Versicherung
  • Unfallversicherung