Bundessiegerin ausgezeichnet

47. Internationaler Jugendwettbewerb der Raiffeisen- und Volksbanken

Mit dem herausragenden 2. Platz beim Bundesentscheid des 47. Internationalen Jugendwettbewerbes der Raiffeisen- und Volksbanken glänzte eine Schülerin vom Carl-von-Linde-Gymnasium Kempten. In der Kategorie Malen 5./6. Klassen setzte sich Jule mit ihrem Bild „Die Freundschaft ist groß“ gegen annähernd 150.000 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet durch.

Den Grundstein legte die Schülerin der 5. Klasse mit ihrem Sieg auf regionaler Ebene in unserem Geschäftsgebiet. Kürzlich wurde sie auf Bayernebene mit dem dritten Platz ausgezeichnet, der die Grundlage für die Teilnahme am Bundesentscheid in Berlin bildete. Die Bundesjury unter Vorsitz von Prof. Klaus-Ove Kahrmann war von dem Beitrag so begeistert, dass dieser mit dem zweiten Bundespreis ausgezeichnet wurde.

Als Preis erhält die junge Künstlerin gemeinsam mit den anderen Bundespreisträgern eine einwöchige Ferienfreizeit an der Ostsee, bei der sie in der Künstlerwerkstatt ihr Talent weiter ausbauen kann.

Die Preisträgerin Jule wurde von Vorstandsmitglied Wilhelm Oberhofer (r) ausgezeichnet.

Gemeinsam mit ihr freuen sich der Schulleiter des Carl-von-Linde-Gymnasiums, Hermann Brücklmayr (l), sowie Kunsterzieher Thilo Bölle (2. v. r.).