Erfindergeist und Kreativität gefragt!

Sieger des diesjährigen Malwettbewerbes stehen fest

Dieses Jahr feiert ein ganz besonderer Erfinder seinen 200. Geburtstag: Friedrich Wilhelm Raiffeisen, einer der beiden Gründerväter der deutschen Genossenschaftsbewegung, ohne den es die heutigen Raiffeisen- und Volksbanken nicht gäbe. Passend dazu war auch das Thema des 48. Internationalen Raiffeisen-Jugendwettbewerbes „jugend creativ“ gewählt:  „Erfindungen verändern unser Leben!“

Wir riefen alle Kinder und Jugendlichen in unserem Geschäftsgebiet dazu auf, sich mit Malarbeiten, Filmen und Quizbeiträgen am Wettbewerb zu beteiligen. Aus den mehr als 8.800 Malarbeiten wählte eine Jury aus Kunsterziehern verschiedener Schultypen die regionalen Sieger aus. Besonders gefragt war die Erfindung eines Lern- oder Hausaufgaben-Roboters - aber auch die globale Bedeutung von bereits bestehenden Entwicklungen wurde gestalterisch umgesetzt.

Diese Ortssieger und insgesamt knapp 50 weitere Preisträgerinnen und Preisträger können sich über eine Einladung zum Show-Event “Traumfabrik” am 14. Mai 2018 in München freuen. Um das Engagement aller Teilnehmer zu würdigen, werden mehr als 400 Bilder, die zu Klassensiegern gekürt wurden, von uns mit einem Kinogutschein prämiert.

Und so geht’s weiter: Die Plätze 1-3 jeder Altersstufe kommen eine Runde weiter und nehmen an der Landesjury in München teil.  In allen Wettbewerbssparten (Bild, Film und Quiz) konnten in den vergangenen Jahren regelmäßig Schüler aus Kempten und dem Oberallgäu mit ihren Arbeiten überzeugen. Wir drücken also die Daumen!

Mit dem Jugendwettbewerb ist traditionell auch immer eine Spende an alle teilnehmenden Schulen verbunden. Dieses Jahr spenden wir insgesamt 13.000 Euro an die Grund-, Mittel- und Realschulen sowie die Gymnasien in Kempten und dem südlichen Oberallgäu.