Elektrobus macht Wildpoldsrieder Krippenkinder mobil

Mit dem Segen von Pfarrer Pater Jacek Filipiuk SSCC durfte das Team des Kindergartens Sankt Michael in Wildpoldsried den neuen VRmobil Elektrobus entgegennehmen.

Über 50 Kindergärten aus der Region folgten dem Aufruf der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG und sammelten in den sozialen Netzwerken Stimmen und Likes, um in den Genuss des begehrten VRmobil Elektrobusses zu kommen. Am Ende hatten der Kindergarten und die Kinderkrippe Wildpoldsried mit mehr als 100 Stimmen Vorsprung die Nase vorn. Die zehn nächstplatzierten Kindergärten freuten sich über jeweils 2 neue Juniorcars, einer komfortableren Variante des Bobbycars.

Geschäftsstellenleiter Richard Mayr und Marketingleiterin Karin Pfefferle übergaben den Elektrobus an Kindergartenleiterin Tanja Ritter und ihr Team. Das VRmobil bietet 6 Kindern Platz, fährt 6 km/h schnell und stellt für die Erzieherinnen eine große Erleichterung bei „Dorfausflügen“ dar.

Finanziert wurde das Fahrzeug durch den sogenannten Zweckertrag des Gewinnsparens. Somit trägt jeder Besitzer eines Gewinnsparloses mit einem kleinen Beitrag zur Anschaffung des VRmobil Elektrobusses bei.

v. l. n. r.: Richard Mayr (Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank-Geschäftsstelle in Wildpoldsried), Pater Jacek Filipiuk SSCC, Karin Pfefferle (Leiterin Marketing Raiffeisenbank), Tanja Ritter (Leiterin Kindergarten) und Nikola Mögele-Wischnewsky (Elternbeiratsvorsitzende).

Bildquelle: Gudrun Schneider